Bericht aus der Sitzung des Ortschaftsrats Dewangen vom 3. Juli 2008

Zu Beginn der Sitzung stand die $(text:b:Besichtigung der Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet Beckenhalde)$ auf der Tagesordnung. Tiefbauamtsleiter Hägele und Bauleiter Schnackig informierten vor Ort über die einzelnen Maßnahmen. Bis 28. Juli sollen die Erschließungsstraßen mit Schwarzbelag versehen sein, so dass die Baugrundstücke angefahren werden und mit dem Hochbau begonnen werden kann.

Anschließend wurde die Sitzung im Feuerwehrgerätehaus mit der $(text:b:Vergabe der Arbeiten zum Umbau der Bushaltestelle in Reichenbach)$ fortgesetzt. Die Arbeiten wurden an den günstigsten Bieter, die Firma Bortolazzi aus Bopfingen, vergeben und sollen im September/Oktober diesen Jahres fertiggestellt sein.

Bezüglich der voraussichtlich am 7. Juni 2009 stattfindenden $(text:b:Kommunalwahl)$ beschloss der Ortschaftsrat, dass die Sitzzahl (12) für die Wahl des Ortschaftsrats Dewangen und die Sitzverteilung auf die einzelnen Wohnbezirke unverändert bleiben soll.

Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, beschloss der Ortschaftsrat die $(text:b:Neuanlegung von Urnengräbern)$ auf dem Friedhof Dewangen. Entlang der Friedhofsmauer sollen in einem ersten Bauabschnitt 25 und im zweiten Bauabschnitt 11 neue Urnengräber angelegt werden.

Danach befasste sich das Gremium mit den $(text:b:Anmeldungen zum Haushaltsplan 2009)$ für den Stadtbezirk. Dabei wurden folgende fünf gleichwertige Prioritäten festgelegt:

$(list:ul:Erstellung einer Konzeption/eines Einzelhandelsgutachtens für die Dewanger Ortsmitte~Bau eines Fußwegs vom Krähenfeld in die Stollwiesen~Anlegung von Parkplätzen nördlich der Schwarzfeldschule~Mittel für den Empfang von Gästen und den Schüleraustausch mit der Freundschaftsgermeinde Webster, USA~Kunstprojekt von Schülern der Schwarzfeldschule zur Ausgestaltung der Dewanger Kreisel)$

Der Leiter der Zentralen Bauverwaltung und Immobilien informierte über das $(text:b:Kabelnetz der Primacom)$ und die vertraglichen Regelungen. Da Primacom aus wirtschaftlichen Gründen nicht beabsichtige, das Netz für den Internetbetrieb zu ertüchtigen, sei man auf der Suche nach Alternativen und habe beispielsweise Kontakt mit der ODR aufgenommen.

Ortsvorsteherin Schmid berichtete von der letzten Verkehrsschau und gab bekannt, dass der neu angelegte Bolzplatz zwischen Albvereinsheim und Tennisplätzen ab sofort bespielbar ist.

Bei den Anfragen der Ortschaftsräte wurde die Aufstellung einer zusätzlichen Hundetoilette beim städtischen Kindergarten angeregt.
© Stadt Aalen, 15.07.2008

Veranstaltungen